Archiv der Kategorie: Allgemein

Das wurde am 04.12.2017 auf der BfR-Mitgliederversammlung besprochen

Am heutigen Abend haben wir, die Bürger für Rudolstadt, im Rahmen unserer Mitgliederversammlung im „Burgkeller Rudolstadt“ vereinbart, dass unsere Aufstellungsversammlung zur kommen Bürgermeisterwahl am 15.01.2018 stattfinden wird. Zu diesem Termin soll unser amtierender Bürgermeister Jörg Reichl für seine erneute Kandidatur offiziell nominiert werden.

Des Weiteren wurden die Vorbereitungen zu unserem nächsten Baby- und Kindersachenflohmarkt, der am 03.03.2018 stattfinden wird, vorangetrieben und der erste Flyerentwurf, sowie die Aufgabenverteilung besprochen.

Auch wurde im Rahmen unserer Jahresplanung 2018 besprochen, dass es auch im nächsten Jahr wieder ein Sommerfest der Bürger für Rudolstadt geben wird. Sobald genauere Informationen dazu feststehen, informieren wir natürlich dazu auf unserer Webseite und bei Facebook.

Rudolstadts Bürgermeister Jörg Reichl stellt sich am 15. April 2018 erneut zur Wahl

Die Wählergemeinschaft Bürger für Rudolstadt wird zur Bürgermeisterwahl am 15. April 2018 erneut den bisherigen Amtsinhaber Jörg Reichl als Kandidaten aufstellen. Dies wurde in den letzten Mitgliederversammlungen besprochen und Reichl für die Aufstellungsversammlung im Januar nominiert.
Mit der Nominierung des jetzigen Bürgermeisters setzt man erneut Vertrauen in seine Fähigkeit, die Geschicke der Stadt zu lenken und für das Vorankommen sowie die Entwicklung der Stadt unter den gegenwärtig weiterhin angespannten finanziellen und demografischen Bedingungen zu sorgen.

Bürgermeister Reichl genießt seit Jahren das Vertrauen der meisten Rudolstädter Bürgerinnen und Bürger und hat es verstanden in den vorangegangenen Wahlperioden wichtige Vorhaben in der Stadt gemeinsam mit den derzeit sechs im Stadtrat vertretenen Fraktionen aus Bürger für Rudolstadt (BfR), CDU/FDP, Die Linke, SPD, Freien Wählern und Grünen anzugehen und umzusetzen.
Viele weitere Vorhaben sind bereits auf den Weg gebracht, die gesellschaftliche Entwicklung verlangt außerdem nach neuen Antworten und Initiativen, gleichzeitig ist zu erkennen, dass die Menschen sich nach Beständigkeit und Verlässlichkeit in der lokalen Politik sehnen. Mit Jörg Reichl sieht die Wählergemeinschaft einen erfahrenen Lokalpolitiker, der über ein gut funktionierendes Netzwerk bis in die Landespolitik und Landesverwaltung verfügt und der Willens und in der Lage ist, Rudolstadt auch in den nächsten Jahren weiter zu entwickeln.
„ Jörg Reichl hat in den vergangenen elf Jahren seit seiner Wahl zum Bürgermeister 2006 die Stadt vorangebracht, und zwar in guten als auch in schwierigeren Zeiten“, fassen Vereinsvorsitzende Juliane Hartmann-Schmidt und Fraktionsvorsitzender Michael Stockheim die Stimmungslage in Worte, „da ist es sehr wohltuend, zu hören, dass ein solch erfahrener Kommunalpolitiker für weitere sechs Jahre Verantwortung übernehmen will und die Stadt gestalten möchte.“

Der Bürgermeister selbst bedankte sich für das ihm durch die Wählergemeinschaft ausgesprochene Vertrauen und nimmt den erneuten Auftrag zur Kandidatur für das Amt gern entgegen. Mit aller Kraft will er sich für die Zukunftsfähigkeit der Stadt Rudolstadt, auch im Verbund des Städtedreiecks auf der Grundlage einer weiteren Kooperation auf Augenhöhe einsetzen. Die nötige Durchsetzungskraft und den erforderlichen Gestaltungswillen unter den zur Zeit sich immer wieder veränderten politischen Rahmenbedingen, vor allem in Bezug auf die eigentlich gescheiterte Gebietsreform der Landesregierung, hat er in den letzten Jahren unter Beweis gestellt.

Auf der Mitgliederversammlung im Januar wollen die Mitglieder über die Aufstellung von Jörg Reichl als Kandidaten der „Bürger für Rudolstadt“ beschließen. In den darauffolgenden Wochen bis zur Wahl wird dann, darüber sind sich alle im Klaren, eine Menge Arbeit im Wahlkampf auf jeden Einzelnen zukommen. Doch es herrscht Optimismus und Aufbruchstimmung im Verein, eine gute Voraussetzung dafür, dass wie schon 2006 und 2012 am Ende der Erfolg steht.

BfR-Sommerfest 2017 – gute Tradition in Fortsetzung!

Am Samstag begingen die Bürger für Rudolstadt ihr alljährliches Sommerfest mit geladenen Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Soziales. Als ein hervorragender Gastgeber zeichnete sich Andreas Eska (BfR) aus, der anlässlich seines 25-jährigen Firmenjubiläums die Feierlichkeiten auf seinem Firmengelände ausrichtete. Bürgermeister Jörg Reichel (BfR) übernahm das Grußwort und stellte mit Herrn Adloff (RUWO) das Projekt Restaurierung des Löwensaals in einer anspruchsvollen Präsentation den mehr als 120 Gästen vor. Ebenso konnte ein Einblick hinter die Kulissen der des Unternehmens von A.Eska gewonnen werden. Eine mit hochwertigen Preisen gespickte Tombola, bereitgestellt von Rudolstädtern Unternehmen, in einer außergewöhnlichen Lostrommel, nämlich einem Betonmischer, brachte ein hohes Spendenergebnis. Diesen Betrag wird die Wählervereinigung der BfR dem Projekt Löwensaal stiften, so Enrico Begerow Vorstandsmitglied der BfR. Die Besucher genossen einen schönen Abend, umrahmt von musikalischen Highlights u.a. einer Band aus Frankfurt am Main und freuen sich bereits auf die Neuauflage des Sommerfestes im kommenden Jahr.