Wechsel an der Spitze der Stadtratsfraktion

mds_stockheim_m_grRudolstadt. Auf einer außerordentlichen Fraktionssitzung am Mittwochabend, an dem auch der Vorstand des Vereins und der 1. Beigeordnete der Stadt Rudolstadt, Mirko Schreiber, als Gäste teilnahmen, wählten die Stadträte der „Bürger für Rudolstadt“ den Cumbacher Michael Stockheim zu ihrem neuen Fraktionsvorsitzenden. Sein Amt wird Stockheim am 31.8.2016 antreten, bis dahin amtiert der bisherige langjährige Fraktionschef Volker Markert weiter.

Dieser hatte zuvor „nach reiflicher Überlegung“ wie er am Mittwoch sagte, den Fraktionsvorsitz niedergelegt. Markert nannte persönliche Gründe und die gestiegene berufliche Belastung als Geschäftsführer der Bad Blankenburger Wohnungsbaugesellschaft als Ursache seines Rücktrittes. „Nun ist es an der Zeit, den Staffelstab in andere Hände zu legen und damit auch dafür zu sorgen, das neue Impulse die Arbeit der Fraktion und des Vereins beleben,“ gab Volker Markert seiner Erwartung Ausdruck. Der 51-jährige Immobilienbetriebswirt stand seit Januar 2010 an der Spitze der Fraktion, in seine Amtszeit fällt der bisher größte Wahlerfolg, als die BfR nach der letzten Kommunalwahl 2014 als stärkste Fraktion in den Stadtrat einzogen. Nun will er seine Erfahrungen als Fraktionsmitglied weiterhin einbringen und seinen Nachfolger unterstützen.

Juliane Hartmann-Schmidt, Vereinsvorsitzende der Bürger für Rudolstadt, und der stellvertretende Fraktionschef Lutz Schmidt dankten Volker Markert „für seine aufopferungsvolle Arbeit für Verein und Fraktion.“

Die Wahl des 61-Jährigen Michael Stockheim zum Nachfolger erfolgte einstimmig. Der Gewählte befindet sich zur Zeit im Urlaub und konnte an der Sitzung am Mittwoch nicht teilnehmen, hatte aber zuvor dem Fraktionsvorstand seine Bereitschaft zur Übernahme des Amts signalisiert, falls er gewählt würde. Stockheim ist seit 2014 Stadtrat, beruflich ist er als Meister der Wasserversorgung in der ZWA tätig. Als Ortssprecher von Cumbach vertritt er die Interessen der Bürger dieses Ortsteiles in den Gremien der Kommunalpolitik und besitzt auch hierdurch vielseitige Erfahrungen im täglichen kommunalpolitischen Geschäft.

 

2 Gedanken zu „Wechsel an der Spitze der Stadtratsfraktion“

  1. Werte Bürger für Rudolstadt,
    ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll, denn sie haben auf ihrer Fraktionssitzung den Meister für Wasserversorgung der ZWA zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Bisher war kein Mitglied der BfR in der BI „weiches Wasser in RU“ aktiv. Stellt sich mir die Frage, wird der neue Fraktionsvorsitzende der Erste sein? Dies wäre eine echte Sensation.
    Mit freundlichen Grüßen
    Heinz Sibilski

    1. Sehr geehrter Herr Sibilski,
      wir haben Herrn Stockheim auf Grund seines Engagements in der Fraktion und als Mitglied des Vereins der Bürger für Rudolstadt e.V. als Fraktionsvorsitzenden gewählt, jedoch nicht als Meister der Wasserversorgung. Seine Profession hat dabei keine Rolle gespielt. Aber das war Ihnen sicher bereits klar. Den internen Willensbildungsprozess, ob die BfR sich an der Initiative „weiches Wasser in RU“ beteiligt, werde ich im Rahmen einer Mitgliederversammlung gern anstoßen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Mirko Schreiber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.