12.08.2016 BfR-Sommerfest

Am 12.08.2016 laden die Bürger für Rudolstadt e.V. zum jährlichen Sommerfest ein. Wir bedanken uns bei unseren Förderern und Freunden für die Unterstützung in den zurückliegenden Jahren.  Der Tradition treu bleibend, sammeln wir für einen guten Zweck und bieten unseren Gästen ein Programm und Verköstigung.

Wir freuen uns und danken den Sponsoren des Sommerfestes.

Rinne       EVR       Harfe webexpertenProGo  Phönix       caledonia Lindeberg    TaylorFMP

Jens Luther im Finanzausschuss

mds_luther_j_grDas Mitglieder der „Bürger für Rudolstadt e.V.“, Jens Luther wurde als Nachrücker für den jetzt neuen 1. Beigeordneten, Mirko Schreiber in den Stadtrat und den Finanzausschuss des Stadtrates berufen. Zudem nimmt er im Vertretungsfall Aufgaben im Kultur- und Sozialausschuss wahr. Wir wünschen ihm für seine verantwortungsvolle Tätigkeit viel Erfolg und allzeit ein gutes Händchen in der Kommunalpolitik.

Neue Webseite der Bürger für Rudolstadt

lutz-lindner„Unsere Webseite entsprach nicht mehr den technischen Anforderungen unserer neuen mobilen Welt“ so Lutz Lindner, der Pressebeauftragte der BfR. Nach monatelanger Kleinarbeit und mit Unterstützung von „die Webexperten“ erhielt die Seite ein neues Design, mobile Anwendungen, Galerie- und Umfrage-Tools sowie einen neuen Admin-Bereich. Wir können jetzt einfacher und schneller auch soziale Netzwerke wie Facebook bedienen. Wir danken allen Beteiligten für die Unterstützung.logo

Antrag zur Gebietsreform mit Änderung der BfR

mds_stockheim_m_grDem Änderungsantrag der Fraktion Bürger für Rudolstadt zur Gebietsreform folgten die Mitglieder des Stadtrates mehrheitlich. Damit wollten die Fraktionsmitglieder den von BfR, SPD und Linken gemeinsam eingebrachten Antrag konkretisieren. „Insbesondere wollte man sich auch die Möglichkeit offen halten, mit Ortschaften zu angrenzenden Einheitsgemeinden Kontakt aufzunehmen“, so BfR-Fraktionsmitglied Michael Stockheim.

Änderungsantrag  zur BV 106-2016 f. Beschluss

Stadtrat beschließt Doppelhaushalt 2016/2017

Der Stadtrmds_markert_v_grat hat am 21.07.16 bei nur einer Gegenstimme den Doppelhaushalt 2016/2017 beschlossen. Der Weg ist geebnet, um wichtige Investitionen in der Stadt Rudolstadt beginnen zu können. Mit dem Doppelhaushalt ist es 2017 möglich, den Leasingvertrag für die Schillerschule im Rahmen eines günstigen Kredites abzulösen. Das verschafft dem städtischen Haushalt weitere Spielräume. Fraktionschef Volker Markert merkte an, „dass der Haushalt zwar schwierig sei, aber es könnte schlimmer sein. Die hohen Gewerbesteuereinnahmen sind ein Segen für unsere Stadt.“ Die BfR bestätigten einstimmig die Entwurfsvorlage. Der Haushalt muss nun noch durch die Kommunalaufsicht beim Landkreis genehmigt werden.